You are currently viewing Crocodiles fahren fünften Sieg in Folge ein

Crocodiles fahren fünften Sieg in Folge ein

Die Crocodiles Hamburg haben das Auswärtsspiel gegen den Herner EV am Sonntagabend mit 5:1 (1:0/2:0/2:1) gewonnen und damit die Siegesserie auf fünf Spiele ausgebaut.

Trotz der Ausfälle von Patrick Saggau, Norman Martens, Vojtech Suchomer und Tobias Schmitz zeigten die Hamburger von Beginn an ein starkes Auswärtsspiel. Schon in der zweiten Spielminute hätten die Gäste in Führung gehen können, Adam Domogallas Schuss traf aber nur den Innenpfosten. Die Mannschaft um Kapitän Jan Tramm drückte weiter auf die Führung und belohnte sich schließlich in 17. Minute, als Thomas Zuravlev Hernes Björn Linda im Nachschuss tunnelte.

Im zweiten Spielabschnitt setzten die Crocodiles Herne weiter unter Druck und erhöhten durch Dominik Lascheit (25.) und Harrison Reed (30.) auf 3:0. Die Gastgeber kamen durch defensiv hochkonzentriert arbeitende Hanseaten selten gefährlich vor das Tor, sodass das Spiel fast schon entschieden schien.

Auch im letzten Drittel blieben die Gäste bei ihrer Linie und feierten durch eine schöne Einzelaktion von Victör Östling das 4:0 (51.) Es war der Auftakt einer torreichen Minute, in der Christoph Ziolkowski für die Miners auf 4:1 verkürzte (51.) und Thomas Zuravlev die passende Antwort aus Sicht der Crocodiles gab (51.). Der kurze Schlagabtausch war der Schlusspunkt einer Partie, an deren Ende die Hamburger das Eis als hochverdienter Sieger verließen.

„Das war ein perfektes Auswärtsspiel. Wir standen hinten sicher und haben vorne immer die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht. Das war ein wichtiger Sieg. Wir haben uns viel vorgenommen und das über 60 Minuten umgesetzt“, sagte Dominik Lascheit.