You are currently viewing Blue Devils verlängern mit Deutsch-Tschechischem Abwehr-Duo

Blue Devils verlängern mit Deutsch-Tschechischem Abwehr-Duo

Die Blue Devils setzen in der Verteidigung auf Kontinuität. Mit Adam Schusser und Dominik Müller bleiben den Oberpfälzern zwei gestandene Defensivspezialisten in der Oberliga-Saison 2022/2023 erhalten. Die Arbeitspapiere der beiden wurden um zwei Jahre verlängert.

Adam Schusser wechselte zur Saison 2017/2018 vom damaligen Oberligisten EHV Schönheide nach Weiden und geht somit in seine sechste Saison für die Blue Devils. Zuvor sammelte der 31-Jährige Erfahrungen in seinem Heimatland Tschechien und in der DEL2 beim EHC Freiburg. In der vergangenen Saison stellte er mit 26 Scorerpunkten eine persönliche Bestmarke auf und gehörte mit einer Plus/Minus-Statistik von 33 zu den Top-Verteidigern der Oberliga.

Der Verteidiger ist mit seinen gezeigten Leistungen mehr als zufrieden. “Ich denke, ich habe die wohl bisher beste Saison in Weiden gespielt. Es gibt aber noch Luft nach oben, um der Mannschaft den größten Nutzen zu bringen.” Schusser, der wegen seiner Ähnlichkeit mit dem Footballspieler Rob Gronkowski von seinen Teamkollegen “Gronk” genannt wird, ist sehr glücklich mit der Vertragsverlängerung: “Als das Angebot kam, habe ich keinen Moment gezögert. Weiden ist meine zweite Heimat geworden und bin stolz, für die Blue Devils zu spielen. Ich werde alles dafür tun, um mit dem Team in die DEL2 aufzusteigen.“

Sebastian Buchwieser, Headcoach der Blue Devils, ist froh, dass der 1,91 Meter große Hüne in Weiden bleibt: “Adam ist ein sehr starker Abwehrspieler mit einem ausgezeichneten Schuss, guten Händen und Reichweite.” Allerdings sieht Buchwieser auch Verbesserungsbedarf: “Ich wünsche mir, dass er wegen seiner körperlichen Präsenz noch mehr mit Körper spielt.” Weidens Cheftrainer freut sich auch über die Weiterverpflichtung von Dominik Müller: “Bei Dominik ist mir schon damals in Selb aufgefallen, dass er sich als Verteidiger gut in die Offensive einfügt.” Buchwieser ist von Müllers Entwicklungspotential überzeugt. “Wenn er das abruft, wird er nächste Saison noch besser sein.”

Der 29-Jährige stammt aus der renommierten Nachwuchsabteilung des HC Sparta Prag. Nach Stationen in Österreich und Schweden wechselte der 1,79 Meter große Verteidiger vom Lokalrivalen Selber Wölfe zur Saison 2020/2021 in die Max-Reger-Stadt. In 72 Spielen sammelte der Rechtsschütze bisher 51 Scorerpunkte für die Blue Devils.

Seine Entscheidung, in Weiden zu bleiben, begründet er wie folgt: “Weiden ist eine gute Organisation, die jedes Jahr professioneller wird. Außerdem haben wir eine großartige Truppe in der Kabine, was für mich auch sehr wichtig ist.” Mit seiner eigenen und der Teamleistung ist er recht zufrieden: “Natürlich kann es immer besser sein, aber ich denke, dass bei mir ein Aufwärtstrend zu erkennen war. Als Team werden wir nächste Saison noch stärker sein und schönes Eishockey zeigen.”

Weiterhin mit an Bord ist Ralf Herbst, der einen noch gültigen Vertrag besitzt. Der 36-Jährige geht damit in seine elfte Spielzeit für die Blue Devils.