You are currently viewing Black Hawks mit Niederlage für der Deutschland Cup Pause

Black Hawks mit Niederlage für der Deutschland Cup Pause

Es war definitiv nicht das Wochenende der Passau Black Hawks. Am Sonntag mussten sich die Dreiflüsse Städter den Eisbären Regensburg in der Passauer EisArena mit 0:6 geschlagen geben. 811 Zuschauer sahen eine engagierte und kämpfende Black Hawks Mannschaft. Gegen die starken und treffsicheren Regensburger war aber Ende nichts zu holen. Der letztjährige Meister der Oberliga Süd nutzte im ersten Drittel seine Chancen konsequent aus und führte bereits mit 0:4. Im zweiten Abschnitt erspielten sich die Habichte mehrere gute Einschussmöglichkeiten, blieben allerdings ohne eigenen Treffer. Erneut waren es die Regensburger welche selbst die kleinsten Fehler eiskalt bestraft haben. Der Treffer zum 0:6 war allerdings ein irregulärer Treffer. Der Schiedsrichter hatte das Spiel bereits per Pfiff unterbrochen, als Matteo Stöhr die Scheibe per Nachschuss noch ins Black Hawks Tor bugsierte. Hier haben die Unparteiischen eine neue Regel falsch interpretiert. Aus Sicht der Passau Black Hawks ärgerlich – mit Sicherheit aber nicht spielentscheidend. „Ich kann den Jungs heute keinen Vorwurf machen. Regensburg hat seine Klasse gut ausgespielt und unsere Fehler konsequent ausgenutzt. Wir werden die Pause jetzt zur Regeneration und Analyse nutzen“. so Black Hawks Coach Ales Kreuzer auf der Pressekonferenz nach dem Spiel. Nach der Deutschland Cup Pause stehen dann zwei ganz wichtige Spiele für die Habichte an. Am Freitag (19.11.) geht es zum EC Peiting, ehe dann am Sonntag Altmeister EV Füssen zu Gast in der Passauer EisArena ist. -czo