Auftakterfolg für die Frauen-Nationalmannschaft beim Heim-Turnier in Füssen

Auftakterfolg für die Frauen-Nationalmannschaft beim Heim-Turnier in Füssen

Die Frauen-Nationalmannschaft ist beim 4-Nationen-Turnier in Füssen gegen Schweden mit einem 3:2-Erfolg (1:1, 2:1, 0:0) in das Turnier gestartet.

Schweden begann sehr stürmisch und so musste Jennifer Harß im Tor des DEB-Teams von Beginn an hellwach sein. Jedoch war es Sarah Kubiczek, kurzfristig für Julia Zorn nachnominiert, die von Daria Gleißner auf die Reise geschickt wurde und sicher zum 1:0 nach sechs Minuten einschoss. Die Schwedinnen griffen weiter an und sie kamen zu guten Torchancen. Nach 14 Minuten gelang ihnen der verdiente Ausgleich, ein Schuss von der blauen Linie, abgegeben von Maja Nylén-Persson, landete unhaltbar im Tor. Es gab auf beiden Seiten weitere gute Tormöglichkeiten, es blieb aber nach 20 Minuten beim 1:1.

Mit einer Überzahlsituation ging Deutschland ins zweite Drittel. Die führte zwar nicht zum Erfolg, doch das DEB-Team blieb in der Offensive und nach 41 Sekunden gelang Kerstin Spielberger das 2:1. Anne Bartsch zog nach 28 Minuten von der blauen Linie ab und baute die deutsche Führung auf zwei Tore aus. Knapp eine Minute nach dem Treffer konnte Sofie Lundin für die Schwedinnen jedoch den Anschlusstreffer erzielen. Das Drittel gestaltete sich offener – beide Teams hatten gute Torchancen. Weitere Treffer gelangen den Teams aber nicht und so ging es mit einem 3:2 in die zweite Pause.

Die Schwedinnen machten im Schlussabschnitt Druck und nahmen früh die Torhüterin vom Eis. Fast 3:30 Minuten versuchten sie es ohne ihre Schlussfrau, aber die Abwehr um Jennifer Harß wehrte alles ab, was in Richtung Tor kam. So erkämpfte sich die DEB-Auswahl am Ende einen Auftaktsieg.

Ausführliche Statistiken zum Turnier gibt es HIER.

Menü schließen