You are currently viewing Auch der nächste Neue ist ein Rückkehrer: Curtis Leinweber unterschreibt beim DSC

Auch der nächste Neue ist ein Rückkehrer: Curtis Leinweber unterschreibt beim DSC

Ein Spieler ist zurück, der mit dem Deggendorfer SC 2018 in die DEL2 aufgestiegen war. Curtis Leinweber wird in den kommenden beiden Spielzeiten wieder das DSC-Trikot tragen.

Bereits von 2016 bis 2020 prägte der kanadische Spielmacher das Deggendorfer Eishockey. Nach 2 Spielzeiten in Rosenheim kehrt der 34-Jährige jetzt an seine alte Wirkungsstätte zurück und hat jetzt einen Vertrag für zunächst 2 Jahre unterschrieben.

Bevor es in den wohlverdienten Urlaub geht, nutzte Leinweber noch die Gelegenheit, bei seinem alten und wieder neuen Arbeitgeber in Niederbayern vorbeizuschauen und wurde den Fans live auf Facebook vorgestellt. Danach gefragt, wie es für ihn gewesen ist, in den letzten 2 Jahren nach Deggendorf zu kommen und gegen den DSC zu spielen, meinte der Angreifer nur: „In der ersten Saison waren wegen Corona keine Zuschauer im Stadion. Das hat es leichter gemacht. Letzte Saison war es schon etwas seltsam, aber ich bin richtig froh, nächste Saison die Fans wieder im Rücken zu haben.“

Für den sportlichen Greilinger Thomas Greilinger war es nicht der erste Versuch, den Center wieder zurück zum DSC zu lotsen: „Letzte Saison hat es noch nicht geklappt, aber wir waren immer im Kontakt und schön, dass es jetzt funktioniert hat.“ Welche Qualitäten Leinweber mitbringt, weiß der sportliche Leiter selbstverständlich auch aus eigener Erfahrung: „Ich habe ja schon mit ihm gespielt. Als Außenstürmer hast du es so viel leichter, mit einem Nebenspieler wie Curtis.“

Der Kader des Deggendorfer SC für die Saison 2022/23:

  • Tor: Timo Pielmeier, Justin Köpf, Louis Eisenhut
  • Abwehr: Alex Grossrubatscher, Silvan Heiß, Ondrej Pozivil, Leon Zitzer, Kevin Lengle, Paul Pfenninger, Marcel Pfänder (neu)
  • Sturm: Yannic Bauer, Cheyne Matheson, Lukas Miculka, Thomas Pielmeier, René Röthke, Thomas Greilinger, Jonas Stern, Sascha Maul (neu), Niklas Pill (neu), Julian Elsberger (neu), Curtis Leinweber (neu)