You are currently viewing Anspruchsvolle Gegner warten auf den SCR

Anspruchsvolle Gegner warten auf den SCR

Nur ein Spiel und einen Punkt. Die Ausbeute des SC Riessersee am vergangenen Wochenende liest sich auf den ersten Blick ernüchternd. Auf den zweiten Blick lässt sich feststellen, dass eine Entwicklung und eine Weiterentwicklung niemals nur nach oben geht. Eine Entwicklung, gerade einer solch jungen Mannschaft wie die rund um Headcoach Pat Cortina, braucht Zeit, Geduld und wird immer mit Höhen und Tiefen verbunden sein. Das betonten die Verantwortlichen vor der Saison stets.

Nach knapp 2 ½ wöchiger Verletzungspause und kaum Training gab Goalie Michael Boehm am Sonntag zudem sein Comeback zwischen den Pfosten und wird auch kommendes Wochenende wieder das Tor des SC Riessersee hüten: „Mir geht’s soweit wieder gut. Schwer zu sagen bei wie viel Prozent ich schon wieder bin. Aber auf jeden Fall bin ich bereit zu spielen und freue mich auf das kommende Wochenende.“

Unter der Woche wurde vom Trainergespann um Pat Cortina & Anton Raubal die Entwicklung der eigenen Stärken weiter vorangetrieben und akribisch an den Schwachstellen gearbeitet. In vier intensiven Eiseinheiten, zahlreichen Videomeetings und einigen Athletikeinheiten haben sich die Weiß-Blauen auf ein anspruchsvolles Wochenende vorbereitet.

„Wir haben hart trainiert und daher bin ich guter Dinge.“

„Am Wochenende erwarten uns zwei gute Gegner. Peiting wird mit Ihrer Siegesserie im Rücken mit einigem Selbstvertrauen zu uns reisen. Trotzdem sind beide Gegner auf jeden Fall auch schlagbar für uns. Wir müssen gut spielen, um bei beiden Spielen Punkte mitzunehmen. Aber wir haben unter der Woche hart trainiert und daher bin ich guter Dinge, dass uns dies gelingen wird.“, so Michael Boehm zu den anstehenden Aufgaben.

Füssen unangenehm, Peiting mit Selbstvertrauen

Mit Füssen und Peiting erwarten die Weiß-Blauen zwei Derbys am Wochenende. Am Freitag kommt es im Bundesleistungszentrum Füssen zum Duell der ewigen Altmeister. 16 Deutsche Meisterstitel vs. 10 Deutsche Meistertitel. Platz 9 vs. Platz 7. 7 Punkte vs. 9 Punkte. Der EV Füssen war in der Vergangenheit ein stets unangenehmer Gegner für das Team aus der Marktgemeinde. Trotzdem liest sich die Bilanz der vergangenen Saison positiv. Drei Spiele, drei Siege und 13:5 Tore für den SC Riessersee. Topscorer bei den Allgäuern ist aktuell Eric Nadeau mit 7 Punkten aus 7 Partien. Bester Scorer auf Seiten der Riessersee ist Robin Soudek mit 9 Punkten aus 7 Partien.

Zum Heimspiel am Sonntag erwartet das Team um Kapitän Florian Vollmer einen voller Selbstbewusstsein strotzenden EC Peiting. Vier Siege in den letzten vier Partien, dabei einer gegen ein Ligatopteam, den Deggendorfer SC. Nach etwas holprigem Saisonauftakt läuft es aktuell richtig gut beim „Gallischen Dorf“. Auch am Sonntag, das zeigt die Vergangenheit, erwartet die Zuschauer voraussichtlich eine spannende und enge Partie. Bis auf ein 3:8 Sieg für den SCR zu Beginn der vergangenen Saison waren die Aufeinandertreffen stets eng und umkämpft. So gewann einmal der SCR mit 2:1 in der Overtime und einmal der ECP mit 3:1. Topscorer bei den Pfaffenwinklern ist der 31-jährige Nardo Nagtzaam mit 9 Punkten aus 7 Partien.

In der kommenden Woche wartet die obligatorische Deutschland Cup Pause auf die Teams der Oberliga. Auch Headcoach Pat Cortina wird seinem Team ein paar freie Tage geben, um nach den anstrengenden letzten Wochen etwas Erholung zu finden: „Die kommende Woche mit dem spielfreien Wochenende wird uns allen auf jeden Fall gut tun, damit wir uns erholen können von den letzten Wochen“, so erneut Michael Boehm.

Tickets für das Heimspiel gibt es in unserem Onlineshop unter https://bit.ly/3mf3pwd.
Beide Partien werden auch wieder auf SpradeTV übertragen. Um auch das Auswärtsspiel am Freitag beim EV Füssen live über SpradeTV anschauen zu können, erhält das Füssener SpradeTV Team zudem tatkräftige Unterstützung von der SpradeTV-Crew aus Garmisch-Partenkirchen, um eine Übertragung gewährleisten zu können.