Achillesferse Powerplay: Niederlage in Deggendorf

You are currently viewing Achillesferse Powerplay: Niederlage in Deggendorf

Die Passau Black Hawks haben ihr Nachholspiel beim Deggendorfer SC am Mittwochabend mit 6:3 verloren. Dabei hatten die Habichte durch aus Chancen auf Punkte. Nach 20 Minuten führten die Hausherren mit 2:1, nach 40 Minuten mit 3:2. Erst im letzten Drittel fiel das Ergebnis deutlich zugunsten des Deggendorfer SC aus. Während die Passau Black Hawks eine starke Leistung in Unterzahl ablieferten und dort kein Gegentor zuließen, gelang auf der anderen Seite in Überzahl so gut wie gar nichts. In fünf Überzahlsituationen, darunter auch eine 5 gegen 3 Überzahlsituation, erspielten sich die Habichte nur wenige Torchancen und vergaben so die Chance auf Punkte im Derby. Der Aufschwung beim Deggendorfer SC hat ganz klar einen Namen: Thomas Greilinger! Mit einem Tor und zwei Vorlagen war Greilinger der Matchwinner für den DSC. Die Tore für die Passau Black Hawks erzielten Michael Franz mit einem Doppelpack und Jan Kana.

Die Niederlage gegen Deggendorf müssen die Black Hawks nun schnell abhaken, den bereits am Freitag steht die nächste schwere Aufgabe auf dem Programm: Der EV Lindau ist am Freitag um 20 Uhr zu Gast in der Passauer EisArena. Das letzte Spiel gegen die Islanders haben die Habichte in guter Erinnerung. Dort holten sich die Black Hawks beim 5:2 Heimsieg die Punkte. Um gegen die Islanders erneut die Oberhand zu bewahren, müssen die Black Hawks vor allem in Überzahl zur Leichtigkeit zurückfinden. Das Siegen haben die Black Hawks mit Sicherheit nicht verlernt, auch wenn es zuletzt gegen die Top Teams aus Regensburg, Deggendorf und Peiting nichts zu holen gab. „Die Mannschaft hat Charakter und Moral. Jeder muss jetzt weiter für jeden einstehen und persönlich alles dafür geben, dass wir wieder in die Erfolgsspur kommen. Gegen Lindau erwartet uns ein schwerer Gegner. In den ersten beiden Spiel gegen Lindau waren das Partien auf Augenhöhe. Kleinigkeiten werden entscheidend sein“. so die Analyse vom sportlichen Leiter Christian Zessack.

Das Spiel wird live und in HD Qualität am Freitag, 05.02.2021 ab 19:30 Uhr auf SpradeTV übertragen. Kommentatoren: Stefan Höpller & Oliver „Chappy“ Czapko. Das Spiel kann bereits jetzt auf SpardeTV gebucht werden. -czo