7 Spieler gehen – 8 Akteure bleiben an der Mangfall

You are currently viewing 7 Spieler gehen – 8 Akteure bleiben an der Mangfall

Die ersten Kaderentscheidungen zur neuen Saison 2021/2022 sind gefallen: Torhüter Marinus Schunda, die Verteidiger Maximilian Vollmayer, Michael Gottwald und Benedikt Dietrich sowie die Angreifer Alexander Höller, Kevin Slezak, Kilian Steinmann und Philipp Lode tragen, mit bereits in der Vergangenheit verlängerten Verträgen, weiterhin das Starbulls Trikot. Verteidiger Dennis Schütt, als auch die Angreifer Michael Baindl, Timo Bakos und Kyle Gibbons stehen in der kommenden Spielzeit nicht mehr im Kader der Grün-Weißen.

Nach intensiven Analysen der abgelaufenen Spielzeit sowie konstruktiven und offenen Gesprächen mit allen Spielern nimmt das Team der Starbulls Rosenheim zur kommenden Saison 2021/2022 erste Formen an.

Torhütertalent Schunda hütet weiter das Starbulls-Tor

Mit dem 18-jährigen Torhüter Marinus Schunda steht ein vielversprechendes Torhütertalent weiterhin im Kader von Trainer John Sicinski. Der gebürtige Münchner wurde bereits mehrfach vom Deutschen-Eishockey-Bund (DEB) für Nachwuchs-Nationalteams berufen und gehört in seiner Altersklasse zu den stärksten Goalies.

Top-Verteidiger trifft auf U18-Nationalspieler und Starbulls U20-Kapitän

Der 25-jährige gebürtige Ebersberger Maximilian Vollmayer erzielte in der abgelaufenen Saison 2020/2021 41 Scorerpunkte in 39 Spielen und gehört damit ligaweit zu den punktbesten Verteidigern. Der Offensivverteidiger kurbelte das Spiel der Starbulls immer wieder von hinten heraus an und gehört mit seinen Fähigkeiten unbestritten zu den stärksten Verteidigern der gesamten Oberliga.

Michael Gottwald, zarte 18 Jahre jung und zusätzlich noch für das Starbulls U20-Team spielberechtigt, gehört zu den Starbulls Shooting-Stars der Spielzeit 2020/2021. Mit einer für sein Alter ausgeprägten Übersicht und Ruhe, gepaart mit starken schlittschuhläuferischen Fähigkeiten war Gottwald ein absoluter Ruhepol in der Defensive der Grün-Weißen. Derzeit weilt das Verteidigertalent mit der DEB U18-Auswahl bei der IIHF-Weltmeisterschaft im US-amerikanischen Frisco (Texas).

Verteidiger und gleichzeitig Kapitän des Starbulls U20-Teams, Benedikt Dietrich, startete vielversprechend in die vergangene Saison und stand kontinuierlich unter den Top-6 Defensivakteuren des Eishockeyvereins von der Mangfall. Zur Weihnachtszeit zog sich Dietrich eine Unterkörperverletzung zu, womit dieser leider bis zum Beginn der Oberliga-Playoffs aussetzen musste.

Routine mit Torgefahr trifft auf viel Talent und großen Erfolgshunger

Routinier Alexander Höller war auch in der abgelaufenen Covid-19 Saison an der Seite des ehemaligen Starbulls Kapitäns Michael Baindl einer der zuverlässigsten Punktelieferanten des Teams von John Sicinski. Der 36-jährige Österreicher mit deutschem Pass erzielte dabei 45 Scorerpunkte in 42 Saisonspielen.

Flügelstürmer Kevin Slezak musste im vergangenen Jahr 2020 durch eine Covid19-Infektion längerfristig pausieren, kämpfte sich aber mit viel Willen zurück ins Team und ließ zum Saisonende hin immer öfters sein großes Offensivtalent aufblitzen. In nur 24 Partien erzielte der gebürtige Bad Aiblinger 12 Scorerpunkte und brennt schon jetzt darauf, in der neuen Spielrunde seine bärenstarken Leistungen aus den Jahren 2019/2020 (23 Punkte in 33 Spielen) zu bestätigen.

Der gebürtige Erdinger Kilian Steinmann wechselte im Sommer 2015 von den Erding Young Gladiators in den Nachwuchs der Starbulls. In der abgelaufenen Saison 2020/2021 war Steinmann bis zum Abbruch der U20-Saison mit 11 Treffern und 15 Vorlagen punktbester Akteur des Teams von Rick Boehm. Auch im Oberligakader zeigte Steinmann seine bissige und für alle Gegner unangenehme Spielweise, wurde aber leider im Winter 2021 durch eine Verletzung zurückgeworfen.

Philipp Lode wechselte im Sommer 2020 aus der Starbulls U20-Mannschaft in das Oberliga-Team der Grün-Weißen. Der 21-jährige gebürtige Altöttinger war dabei ein wichtiger Faktor der jungen vierten Angriffsreihe und erzielte in 15 Partien 3 Torvorlagen. Leider war die Saison für den quirligen Linksschützen mit einer Oberkörperverletzung bereits Mitte Januar 2021 beendet.

7 Spieler verlassen die Starbulls Rosenheim

Nicht mehr im Starbulls Kader der Saison 2021/2022 stehen Verteidiger Dennis Schütt (Herforder Ice Dragons), sowie die Angreifer Michael Baindl (Karriereende/Trainer TEV Miesbach), Timo Bakos (Lake Superior State Univ./NCAA), Bohumil Slavíček (Leihe beendet/TEV Miesbach), Kyle Gibbons (Ziel unbekannt), Yannic Bauer (Deggendorfer SC) und Florian Maierhofer (Ziel unbekannt).

"Wir bedanken uns recht herzlich bei allen uns verlassenden Spielern für ihr vorbildliches Engagement und ihren Einsatz für unsere Starbulls. Für ihre sportliche sowie auch persönliche Zukunft wünschen wir ihnen im Namen der gesamten Starbulls-Familie das Allerbeste", sagt Daniel Bucheli, Geschäftsführer des Starbulls Rosenheim e.V. - cs

 

Der Kader der Starbulls Rosenheim für die Saison 2021/2022 (Stand: 23. April 2021):

  • Tor (1): Marinus Schunda
  • Verteidigung (3): Maximilian Vollmayer, Michael Gottwald, Benedikt Dietrich
  • Angriff (4): Alexander Höller, Kevin Slezak, Kilian Steinmann, Philipp Lode
  • Cheftrainer: John Sicinski
  • Co-Trainer: Derek Mayer