You are currently viewing 6:0! Piranhas mit einem ersten Drittel wie im Rausch

6:0! Piranhas mit einem ersten Drittel wie im Rausch

Am Ende wurde im Mittwochabend-Spiel der Oberliga Nord mit 12:2 gegen den Krefelder EV gewonnen. August von Ungern-Sternberg erzielte bei seinem 100. Einsatz für Rostock seine Saisontore37 bis 42.

Die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs konnten am Mittwochabend nach Corona-Zwangspause endlich wieder in der Oberliga Nord eingreifen und kamen auch ohne die verletzten Jesse Dudas, Tim Marek und Sean Morgan zum 12:2-Kantersieg (6:0, 3:2, 3:0).

Als August von Ungern-Sternberg in seinem 100. Spiel für den REC schon nach 35 Sekunden das 1:0 erzielte, war das das Signal zum Sturmlauf: Der REC ließ es über die armen Gäste hereinbrechen und traf allein im ersten Drittel weitere fünfmal.

Die Krefelder, obgleich nur mit zehn Feldspielern angetreten, stellten sich sportlich fair dieser Aufgabe und belohnten sich im Mitteldurchgang, als die Hausherren sich ein paar Unkonzentrierten leisteten, mit zwei Ehrentoren.

Danach rafften sich die Ostseestädter aber auf und waren wieder voll bei der Sache. In den letzten 20 Minuten waren sie nicht zuletzt sehr darauf bedacht, kein weiteres Gegentor hinnehmen zu müssen.

Ganz überragend zum wiederholten Mal Justin Maylan mit sechs Vorlagen, damit hat er 2021/22 jetzt schon 57!

Chefcoach Chris Stanley war verständlicherweise zufrieden: „Es war ein schönes Gefühl, nach drei Wochen Pause mal wieder zu spielen und auch vor Zuschauern und dann auch noch so viele Tore zu machen. Gestern (Dienstag – d. Red.) konnten wir zum ersten Mal wieder in voller Mannschaftsstärke trainieren, dafür war vor allem das erste Drittel gut. Respekt vor den Krefeldern, die nie aufgegeben haben. Für uns war das ein guter Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen die restlichen zwei Matches nutzen, um uns einzuspielen und Selbstvertrauen zu tanken für die Pre-Play-offs.“

Am Dienstag zu Hause Start in die Pre-Playoffs

Nach den Spielen am Freitag 16 Uhr gegen Hamm und zum Abschluss am Sonntag in Krefeld geht es in den Pre-Playoffs mit Hin- (Dienstag zu Hause) und Rückspiel wahrscheinlich gegen die Black Dragons Erfurt weiter.

Autor: Arne Taron / NNN-Redaktion