3:5 Niederlage im ersten Testspiel der Riverkings gegen Füssen – Hygienekonzept funktioniert

3:5 Niederlage im ersten Testspiel der Riverkings gegen Füssen – Hygienekonzept funktioniert

Im ersten Vorbereitungsheimspiel trafen am vergangenen Sonntag die Mannen von Trainer Fabio Carciola auf das Überraschungsteam der Oberliga Saison 2019/20 den EV Füssen.

Der HCL starteten mit Vollgas in die erste Oberligasaison der Vereinsgeschichte. Bereits in der 2. Spielminute bediente Hayden Trupp vor dem eigenen Tor stehend Adriano Carciola an der gegnerischen blauen Linie und dieser lies Füssens Goalie Maximilian Meier keine Chance. Landsberg spielte in der Folge weiter flüssig nach vorne. Als in der zwölften Minute Füssens Krötz auf der Strafbank Platz nahm, bediente abermals Hayden Trupp den rechts am Tor lauernden Maximilian Raß und dieser traf mit einem trockenen Schuss zum 2:0. Drei Minuten später erzielte Marc Besl den Anschlusstreffer für die Allgäuer. Er fälschte einen Schuss von Samuel Payeur unhaltbar für Torwart David Blaschta ab. Mit diesem 2:1 ging es dann auch in die etwas vorgezogene Pause. Grund hierfür war eine lose Torhalterung. Im zweiten Drittel kam Füssen deutlich besser in Schwung, auf der Gegenseite schwächte sich der HC Landsberg durch einige Strafzeiten. Der Ex-Landsberg Dejan Vogl nutzte dann auch folgerichtig eine doppelte Überzahlsituation zum Ausgleich. Nach einigen guten Chancen der Füssener bediente Patrick Seifert Adriano Carciola und dieser spielte die Scheibe auf den aufrückenden Marc Krammer und dieser lies Füssens Torwart mit einem statten Schuss keinerlei Chance. Diese 3:2 Führung hielt bis kurz vor die zweiten Drittelpause. Auf Seiten des Altmeisterns bediente abermals Samuel Payeur Christan Krötz mit einem tollen Querpass und dieser versenkte die Scheibe humorlos zum abermaligen Ausgleich.

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff ging dann Füssen erstmalig in Führung. In Überzahl nutzt Florian Stauder in Überzahl einen Abpraller vor dem Tor zum 4:3. Endgültig besiegelt dann Stauders zweiter Treffer an diesem Abend Landsbergs Niederlage. Im Spielaufbau stürzte Kapitän Tobias Wedl unglücklich und so konnte Florian Stauder alleine auf Goalie Maximilian Güssbacher zulaufen. Dieser war dann beim Abschluss chancenlos. Alle weiteren Bemühungen verliefen auf Landsberger Seite erfolglos und so blieb es bei der 3:5 Niederlage im ersten Testspiel.

Im Anschluss an die Partie zeigten sich die Verantwortlichen der Riverkings durchaus zufrieden mit der Leistung im ersten Testspiel und auch mit der Umsetzung des Hygienekonzepts auf den Rängen. In den nächsten Tagen gilt es nun für das Team die Erkenntnisse aus dem ersten Spiel im Training umzusetzen und auch eine Evaluation des Hygienekonzept wird sicherlich stattfinden. Der Grundstein für die kommende Saison ist also gelegt und der Start trotz Neiderlage gelungen.

Am nächsten Wochenende stehen dann am Freitag das Auswärtsspiel in Füssen und am Sonntag um 18 Uhr das Heimspiel gegen Lindau auf dem Programm. Sollte es das Infektionsgeschehen zulassen wird es für dieses Spiel auch wieder Tickets im Vorverkauf geben. Wie bereits das erste Spiel werden auch die weiteren Spiele in dieser Saison bei Sprade.tv live übertragen werden.

Menü schließen