You are currently viewing 250 Spiele für die EV Lindau Islanders

250 Spiele für die EV Lindau Islanders

Simon Klingler knackt diese Marke im Spiel gegen Deggendorf

Lindau (EVL) – Jubiläum bei den Islanders: Simon Klingler läuft beim Auswärtsspiel in Deggendorf zum 250. Spiel für die EV Lindau Islanders auf. Diese Zahl beeindruckt, wenn man bedenkt, dass Klingler erst in seiner sechsten Spielzeit in Lindau auf dem Eis steht. Nach seiner schweren Verletzung in den Playoffs der vergangenen Saison und anstrengender Reha folgen in dieser Saison hoffentlich noch viele verletzungsfreie Partien im Trikot der Lindauer.  

„Simon kämpft sich aktuell nach seiner schweren Verletzung zurück“, sagt der Sportliche Leiter der Islanders, Sascha Paul. „250 Spiele für den EV Lindau sind eine beachtliche Zahl. Ich wünsche mir, dass noch viele weitere Partien im EVL Dress hinzukommen.“ Der gebürtige Ravensburger, der seine Eishockeylaufbahn im Jugendbereich beim EV Ravensburg startete, kam vor der Saison 2016/2017 von den Ravensburg Towerstars (70 Spiele in der DEL2) zu den EV Lindau Islanders. Der heute 26-Jährige steht seit der ersten Saison der Islanders in der Oberliga Süd im EVL-Kader der Lindauer. In seinen bisherigen Spielen für Lindau brachte es Klingler auf bisher 169 Scorerpunkte.

Nicht unerheblich waren seine Leistungen in den ersten beiden Spielzeiten der Oberliga Süd, als man sich – jeweils über die Verzahnungsrunde mit den Bayernligisten – den Klassenerhalt sicher konnte. Vor allem in den Verzahnungsrunden avancierte er mit 35 Punkten aus 41 Spielen zu einem Leistungsträger der Lindauer. Was aber in fast allen Spielzeiten der Fall war, dass Klingler meist mehr Assists als Tore notieren lassen konnte. Dies ist genau das, was Simon Klingler auszeichnet: Er sieht immer noch einen Mitspieler, der besser steht und ordnet alles für den Erfolg der Mannschaft unter. Diese Eigenschaften machten ihn – jetzt schon im dritten Jahr – zum Assistant-Kapitän der EV Lindau Islanders.

Was den Verantwortlichen auch besonders gefällt, dass Simon Klingler den jungen Spielern im Team den semiprofessionellen Weg vorlebt, in dem er ihnen aufzeigt, wie man neben einem Vollzeitjob auch noch im Profisport erfolgreich sein kann. Mit diesem Weg sehen die Islanders seit Jahren auch ihre Chance, junge Spieler mit Perspektive an den Bodensee zu holen und sie hier im persönlichen und sportlichen Bereich weiterzubringen.

In der Historie der Rekordspieler ist Simon Klingler mit seinem 250. Spiel für die EV Lindau Islanders nun an fünfter Stelle. – cs