12. Spieltag Verzahnungsrunde – ERC Sonthofen gegen EHC Waldkraiburg

12. Spieltag Verzahnungsrunde – ERC Sonthofen gegen EHC Waldkraiburg

Souveräner 6:2-Erfolg gegen die Löwen aus Waldkraiburg. Sonthofen auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen.

Die Bulls kamen gut aus der Kabine und übernahmen von Beginn an das Spielgeschehen. In der vierten Minute dann bereits der verdiente Führungstreffer:
Ondrej Havlicek schob, nach schöner Kombination, zum 1:0 ein. Im weiteren Verlauf hatten die Bulls immer wieder gute Möglichkeiten, Waldkraiburg war mit Kontern jedoch immer wieder enorm gefährlich. In der 14. Minute dann aber der nächste Treffer für den ERC. Lukas Slavetinsky aus halbrechter Position zum 2:0. So blieb es auch bis zur ersten Drittelpause.

Auch im zweiten Drittel dasselbe Bild: Der ERC mit mehr Spielanteilen, die Löwen aber stets gefährlich. In der 25. Minute das 3:0 durch Santeri Ovaska. Danach ließen es die Bulls etwas ruhiger angehen und Waldkraiburg kam immer wieder zu guten Torgelegenheiten. So fiel in der 29. Minute das 3:1 durch Vogl. Eine Sekunde vor Drittelende waren die Bulls gedanklich vermutlich schon in der Kabine, als Trox der nächste Treffer für die Löwen zum 3:2 gelang.

Im letzten Drittel schaltete der ERC jedoch nochmals einen Gang hoch. So war es Top-Scorer Edgars Homjakovs, der mit einem Doppelschlag in der 45. und 48. Minute den alten Drei-Tore-Vorsprung wiederherstellte. Fünf Minuten vor Ende setzte Manuel Malzer den Schlusspunkt zum verdienten 6:2-Erfolg.

Damit bleiben die Bulls auch im siebten Spiel in Folge ungeschlagen. Mit 30 Punkten aus elf Partien führt der ERC die Verzahnungsrunde souverän an. Mit einem Sieg gegen die Höchstadt Alligators kann der erste Tabellenplatz sogar schon vorzeitig gesichert werden.

Menü schließen